Press "Enter" to skip to content

Projekt Fatbike

Im laufe diesen Jahres kam ein Schnapper durch meinen RSS-Feed-Reader (ja, sowas nutze ich noch :P) gerauscht welcher meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Unter der unreisserischen Überschrift „Fatbike (NEU)“ wurde ein original verpacktes und frisch gewonnenes Fatbike angeboten. Den Preis fand ich in Ordnung, der Kontakt schnell hergestellt und am selben Tag habe ich es dann noch abgeholt.

Der Zusammenbau war eigentlich recht einfach, aber schon bei der ersten Probefahrt habe ich das Verbindungsglied in der Kette verloren und musste nachgekauft werden. Ebenfalls das Klappern der Kette am Kettenschutzblech musste per zurecht biegen korrigiert werden. Da dies, wie man unschwer erkennen kann, ein Promo-Bike ist, wurde auch mehr auf das Design geachtet und weniger auf die StVZO. Lediglich zwei Reflektoren für vorne und hinten waren beigelegt und zwei Speichenreflektoren angebracht. Somit fehlt noch eine Bremse für vorne, bei Dämmerung/Dunkelheit zwei Lampen und ne ordentliche Glocke.

Zudem müssen die Griffe ausgetauscht werden da die nicht wirklich komfortabel sind und die Werbung muss irgendwie runter bzw. verdeckt werden. Da am Oberrohr der Schriftzug unter einer Schicht Klarlack ist, werde ich da wohl nicht um das Bekleben herum kommen. Ebenfalls muss die Werbung auf den Platten unter dem Oberrohr überklebt werden und der Schriftzug auf den Reifen muss ebenfalls runter. Da diese abschraubbar sind, hatte ich mir überlegt, da ggf. weitere Platten mit verschiedenen Motiven zu erstellen und je nach Laune auszutauschen.

Die Vorderbremse erweist sich als größtes Problem, da ich noch nicht genau weiß wie ich dort an die Vorderradnabe eine Scheibenbremse befestigen kann. Es sind zwar sechs Löcher vorhanden, aber es fehlt der Abstand zu den Speichen. Neues Einspeichen auf eine neue Nabe wollte ich eigentlich vermeiden, wodurch ich nun auf der Suche nach einer Lösung für die vorhandene Vorderradnabe bin.

Alles in allem bin ich mit diesem Fatbike sehr zufrieden. Ich finde den Rahmen sehr gelungen und damit herum fahren macht jedes Mal richtig Spaß. Man kann damit zwar recht schnell fahren, aber es lädt doch eher zum ruhigen „cruisen“ ein.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.